Alle Beiträge von gabykurz

Englisch: my languages

Die Schülerinnen und Schüler machen eine Präsentation: sie sprechen über die Sprachen, die sie in der Freizeit und in der Schule verwenden, über Sprachen, die sie vielleicht später lernen möchten, über ihre Lieblingssprache etc.

Als Vorbereitung haben sie in der App Mindmeister ein Mindmap erstellt, das sie während der mündlichen Prüfung verwenden dürfen. Mithilfe der Sprachnotitz, die sie anschliessend auf Evernote erstellen, kann ich die Arbeiten nachträglich in Ruhe bewerten, auch die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich nochmals anzuhören, wie gut sie schon englisch sprechen. Yes, we can!

Mindmap:


Erstellen Sie Ihre eigenen Mind Maps auf MindMeister

Nachtrag: Evernote als Sprachlabor

evernote-notizBei uns werden die Schülerinnen und Schüler von der Sprachlehrperson zu einem Evernote-Notizbuch eingeladen, in das sie reinschreiben, bzw. über die Voice-Memo-Funktion reinsprechen dürfen. Ist die Aufnahme gelungen, so wird die Notiz gespeichert und im selben Moment ist die Aufnahme bei der Lehrperson – übersichtlich geordnet für alle Klassenmitglieder.
Aus Persönlichkeitsgründen wurde eine Sprechübung nachgestellt. Dennoch sieht man gut, was möglich ist: Auf einer Karte wurde mit den eingebauten Annotationswerkzeugen ein Weg eingezeichnet. Anschliessen wurde die Wegbeschreibung geübt und aufgenommen. Die Lehrperson hinterliess darunter einen Kommentar.

Französisch: Vocabulaire

Wörtli büffeln gehört ja nicht gerade zu den Lieblingsbeschäftigungen der Schülerinnen und Schüler. Seit wir aber auf dem iPad mit “Quizlet” die vielfältigen Übungs – und Spielvarianten ausprobieren (mit Lernkarten arbeiten, Lückentexte ergänzen, Begriffe kombinieren etc.) macht das Ganze mehr Spass, und das Vocabulaire wird wohl auch zu Hause häufiger repetiert. Der heutige Gruppenwettkampf hat jedenfalls gezeigt, dass die Resultate besser geworden sind. C’est chouette, non?