Archiv für den Monat: November 2013

Französisch: Vocabulaire

Wörtli büffeln gehört ja nicht gerade zu den Lieblingsbeschäftigungen der Schülerinnen und Schüler. Seit wir aber auf dem iPad mit “Quizlet” die vielfältigen Übungs – und Spielvarianten ausprobieren (mit Lernkarten arbeiten, Lückentexte ergänzen, Begriffe kombinieren etc.) macht das Ganze mehr Spass, und das Vocabulaire wird wohl auch zu Hause häufiger repetiert. Der heutige Gruppenwettkampf hat jedenfalls gezeigt, dass die Resultate besser geworden sind. C’est chouette, non?

Comic im R&K-Unterricht

Comic LifeIn R&K beschäftigten wir uns mit verschiedenen Schöpfungsgeschichten und erkannten, dass diese immer auch von einem kulturellen Kontext geprägt sind. Im neuen Lehrmittel Blickpunkte 3, das es leider nur in analoger Form gibt, wird das Thema im Kapitel «Weltverstehen» aufgegriffen. Dabei geht es auch um die verschiedenen Sichtweisen von Wissenschaft und Religion. In recht komplexen Texten kommen verschiedene Exponenten, vom Atheisten bis zum fundamentalistischen Christen, zu Wort. Aufgabe der Schülerinnen und Schüler war es, diese Aussage in ihre eigene Sprache zu übersetzen und die so entstandenen Statements in einem Comic zu veranschaulichen. Comic Life ist ein intuitiver Baukasten für Fotostories und Comics der keine kreativen Grenzen kennt…

Mathematik: Daten darstellen

artworkUrl100Für das Thema “Daten darstellen” eignet sich der Einsatz der iPads perfekt. Bei diesem Thema lernen die Schülerinnen und Schüler Daten übersichtlich und aussagekräftig darzustellen. Säulen- und Liniendiagramme lassen sich auf dem iPad sehr einfach und unkompliziert herstellen. Wir lernen dabei, wie man Diagramme verändern kann und was diese Veränderungen bewirken.

numbers

Learningapps im Geografie-Unterricht

Pöstlergeographie

Die SchülerInnen haben die Möglichkeit sich mit den Aufgaben aus LearningApps* auf die Prüfung vorzubereiten:

*Auf LearningApps.org findet man haufenweise kurze Lerneinheiten vom Quiz, über Kreuzworträtsel bis zu Zuordnungsübungen. Das Tolle daran ist, dass man ohne technisches Knowhow eigene solche Apps erstellen (bzw. bestehende überarbeiten) kann. Sie lassen sich als Link verbreiten oder direkt auf einer Klassenplattform einbinden.

In einem nächsten Schritt werden die SchülerInnen eigene Aufgaben mit LearningApps erstellen.