Einblick ins Abschlussprojekt „Sternentaler“

Vielen Dank an Sarina für den sehr interessanten Einblick in ihr Abschlussprojekt „Sternentaler“! Mehr Einblicke in alle Projekte gibt es dann während der öffentlichen Ausstellung am 28. Juni.

*******

Nun sind schon 10 Wochen vergangen und wir 3. Klässler arbeiten an unseren Projekten. Langsam aber sicher wird die Zeit immer kürzer und unsere Arbeiten müssen Gestalt annehmen. 

Der erste Teil meiner Projektarbeit ist bereits toll geglückt. Mein Ziel ist es, mit Musik Kinder glücklich zu machen.

Am Mittwoch 11. April fand in der Aula der Primarschule mein selbstorganisiertes Benefizkonzert statt. Verschiedene Jugendliche aus den Zürcher Weinland habe ich angefragt, ob sie für Kinder ihre Lieblingsstücke auf dem Klavier oder Keyboard präsentieren würden. Sieben musikbegeisterte Jugendliche haben mit Beiträgen auf dem Klavier oder mit ihrer Stimme das Publikum begeistert. Ich habe selber mit zwei gesungenen Lieder beigetragen, durch den Abend geführt und vom Verein Sternentaler erzählt. Das tolle abwechslungsreiche Programm hat die Zuschauerinnen und Zuschauer fasziniert, so dass sie am Schluss einen grossen Batzen in den Spendentopf für den Verein Sternentaler gelegt haben. Mit diesem Geld möchte ich Kinder, die behindert oder schwer krank sind glücklich machen. Jeweils im Dezember verteilt der Verein Sternentaler Tapferkeitsmedaillen. Diese Medaillen bekommen die Kinder für ihre grosse Tapferkeit, die sie brauchen wenn sie immer und immer wieder ins Krankenhaus müssen. Auch ihre Geschwister bekommen eine solche Medaille, für das, dass sie so viel mit ihren Geschwister durchmachen müssen. Auf jeder Medaille hat es ein Foto vom betroffenen Kind und der Name steht drauf.
Es freut mich sehr, dass ich mit den grosszügigen Spendeneinnahmen vielen Kindern eine Tapferkeitsmedaille finanzieren kann. Nun bin ich bereits dabei, eine tolle Präsentation zusammenzustellen, so dass ich am Präsentationsabend von meinem Konzert berichten kann.

Sarina

Abschlussprojekte

Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich nun schon seit mehreren Wochen mit ihren Abschlussprojekten. Sie gehen eigenen Fragen nach, planen, zeichnen Baupläne, heben Biotope aus, organisieren Integrationsprojekte für Kinder mit Migrationshintergrund, achten auf ihre gesunde Ernährung und viiiiiiiiieles mehr. 

Die Vorfreude auf die Präsentation am 28. Juni ist gross! 

Für das PU-Team, Andi Brugger

 

Schachstart

Der Start in einen Tag ist ja bekanntlich wichtig. Das gesamte Jahrgangsteam versammelt sich, wie bereits im letzten Post „Buureschach“ ebenfalls gezeigt, um gemeinsam neue Figuren und Bauern – ja, das muss man offenbar genau unterscheiden – auf dem Schachbrett kennen zu lernen. Aufgrund der kühlen Temperaturen ist man mittlerweile in die warme Turnhalle ausgewichen. 

Inzwischen können die Schülerinnen und Schüler die Bauern, den Läufer, den König, die Königin und den Springer bewegen. Das Video gibt einen kurzen Einblick. 

In den Themengruppen werden fleissig Ideen entwickelt, konzipiert, SMART-Ziele formuliert, gebastelt… Die Gruppe „Medien mit Taktik“ hat sich zum Beispiel damit beschäftigt, wie man für den PU 2017 ein Community-Gefühl mit Medien vermitteln bzw. erwirken kann. Ein Team aus dieser Gruppe wird deshalb schon sehr bald einen Take-Over dieses Blogs machen und über das Arbeiten im Projektunterricht berichten. 

Ich bin gespannt! Für das PU-Team, 

Andi Brugger

„Buureschach“ zum Start in die PU-Module

„Kommt, wir gehen den PU mal anders, neu an“, sagten sich die Lehrpersonen vor gut einem halben Jahr in einer Sitzung. Gesagt getan: Klassengrenzen sind gesprengt und ein Mantelthema mit „Schach“ gefunden worden. Heute ist der Jahrgang mit dem „Menschen-Buure-Schach“ so richtig in die zweite Phase des diesjährigen Projektunterrichts gestartet.

Vor den Herbstferien wählten die Schülerinnen und Schüler mittels einer Google-Umfrage ihr bevorzugtes Themengebiet aus. Heute ging es zunächst, für fast alle sehr unerwartet, um 7:20 mit einem „Buureschach“ in der Arena los. Bei ziemlich kühlen Temperaturen wurden die Spielzüge der Bauern erklärt und Jugendliche in Spielleiterrolle „dirigierten“ bzw. spielten also mit echten Menschen-Bauern-Figuren gegeneinander die sehr vereinfachte Schach-Form „Buureschach“. Es dauerte nicht lange und der Ehrgeiz wurde geweckt, Spielzüge durchgegeben, miteinander über die beste Lösung diskutiert und über Siege gejubelt und über Niederlagen geärgert.

Nach diesem spielerischen Start versammelte man sich in den neuen, klassenübergreifenden Gruppen. Folgende Themengruppen haben sich aufgrund der Rückmeldungen durch die Google-Umfrage ergeben: 

  • Eine (Schach) Community durch Medieneinsatz aufbauen
  • Eine Spielunterlage herstellen
  • Ein Schachtheater kreieren und aufführen
  • Organisation mit Taktik
  • Sich die eigene (Schach)Welt kreieren

In den ersten zwei Stunden sind bereits etliche Ideen entstanden, mehr soll hier noch nicht verraten sein, damit die Ideen sich noch im  Stillen entwickeln können. Vielleicht kann dann im nächsten Blog-Eintrag mehr verraten werden. 🙂 

Für das aktuelle PU-Team

Andi Brugger

 

 

Es ist vollbracht!

Der gestrige Ausstellungstag verlangte von den Dritklässlerinnen und Drittklässlern nochmals alles ab: Aufbau, Probelauf, kurze Pause und Ausstellung, alles zwischen 10:00 und 21:00 Uhr.

Nach der grossen Pause am Morgen erfolgte das Einrichten der Stände, im Rahmen des Probelaufs nach der Mittagspause durften alle Schülerinnen und Schüler der zweiten Sek“PU-Luft schnuppern“, sich Inspiration sowie Tipps und Tricks bei ihren älteren Kolleginnen und Kollegen holen.

Nach einer kurzen Pause folgte schliesslich das grosse Highlight: die öffentliche Ausstellung der Schlussprojekte. Erneut erschienen viele Eltern, Grosseltern und andere Verwandte, Geschwister, ehemalige Schülerinnen und Schülern und auch die Presse. Vielen Dank für Ihr Interesse an den Jugendlichen sowie der Sek Andelfingen.

An die Dritklässlerinnen und Drittklässler: HERZLICHE GRATULATION.  Viele der Projekte können mit einem „WOW“ kommentiert werden, die Vielfalt der Produkte war wirklich beeindruckend. Dank eurem Engagement und Durchhaltewillen war die gestrige Ausstellung ein voller Erfolg,

Auf der Webseite der Sek Andelfingen hat Thomas Staub einige Impression des gestrigen Tages veröffentlicht.

Für das PU-Team
Andreas Brugger

Nachtrag 29.5.15: Die Andelfinger Zeitung berichtete drei Tage nach den Präsentationen – herzlichen Dank dafür!

bericht_afz_15

Endspurt Abschlussarbeit

Der Abgabetermin für die Abschlussprojekte rückt immer näher – wir sind im Endspurt. Gebt nochmals Vollgas bis zum 15. Juni 2015! Wir freuen uns auf die Resultate!

Nach wie vor sind wichtige Dokumente zum Download verfügbar (neu mit der Bewertungsskala):

Beurteilung

Vertrag für ausserschulisches Arbeiten: Vertrag

Falls nötig, nochmals der Projektantrag

Übersicht über die allgemeinen Rahmenbedingungen

Detaillierte Angaben zum schriftlichen Teil der Schlussarbeit

Detaillierte Angaben zur Verwendung von Quellen und deren Angabe

 

Ausstellung der Gruppenprojekte 2015

Ein Meilenstein im Projektunterricht: heute präsentierten die Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe ihre Gruppenprojekte. Sie stellten ihre Songs, Computer-Games, Filme, soziale Projekte, Torten und und und den PU-Lehrpersonen sowie einer achtköpfigen Jury vor.

Einige der Projekte sind beeindruckend, andere haben noch Luft nach oben. Nun sind wir auf die Ideen für die individuellen Abschlussprojekte gespannt und freuen uns bereits jetzt auf die Präsentation der Arbeiten am 23. Juni 2015.

 

Gruppenprojekte laufen / Terminübersicht

Nach verschiedenen Projekten im Klassenverband arbeiten die Schülerinnen und Schülern  nun in Kleingruppen an einem ersten grösseren Projekt, welches dann schulhausintern präsentiert und prämiert wird.

Nachfolgend eine Terminübersicht bis zum Präsentationstag:

05.01.15: Vertragsabschluss, Beginn der Arbeiten (3L)
12.01.15: Arbeit am Projekt (3L)
19.01.15  Vorinformation individuelle Abschlussarbeit (1L), Arbeit am Projekt (2L)
26.01.15 Fragen klären Abschlussarbeit (max. 1L) / Arbeit am Projekt (2L)
02.02.15 Vorbereitung Präsentation Gruppenprojekt (1L) / Eingabe Entwurf Projekt individuelle Abschlussarbeit (2L)
09.02.15: Präsentation Gruppenprojekt (3L)