Einblick ins Abschlussprojekt „Sternentaler“

Vielen Dank an Sarina für den sehr interessanten Einblick in ihr Abschlussprojekt „Sternentaler“! Mehr Einblicke in alle Projekte gibt es dann während der öffentlichen Ausstellung am 28. Juni.

*******

Nun sind schon 10 Wochen vergangen und wir 3. Klässler arbeiten an unseren Projekten. Langsam aber sicher wird die Zeit immer kürzer und unsere Arbeiten müssen Gestalt annehmen. 

Der erste Teil meiner Projektarbeit ist bereits toll geglückt. Mein Ziel ist es, mit Musik Kinder glücklich zu machen.

Am Mittwoch 11. April fand in der Aula der Primarschule mein selbstorganisiertes Benefizkonzert statt. Verschiedene Jugendliche aus den Zürcher Weinland habe ich angefragt, ob sie für Kinder ihre Lieblingsstücke auf dem Klavier oder Keyboard präsentieren würden. Sieben musikbegeisterte Jugendliche haben mit Beiträgen auf dem Klavier oder mit ihrer Stimme das Publikum begeistert. Ich habe selber mit zwei gesungenen Lieder beigetragen, durch den Abend geführt und vom Verein Sternentaler erzählt. Das tolle abwechslungsreiche Programm hat die Zuschauerinnen und Zuschauer fasziniert, so dass sie am Schluss einen grossen Batzen in den Spendentopf für den Verein Sternentaler gelegt haben. Mit diesem Geld möchte ich Kinder, die behindert oder schwer krank sind glücklich machen. Jeweils im Dezember verteilt der Verein Sternentaler Tapferkeitsmedaillen. Diese Medaillen bekommen die Kinder für ihre grosse Tapferkeit, die sie brauchen wenn sie immer und immer wieder ins Krankenhaus müssen. Auch ihre Geschwister bekommen eine solche Medaille, für das, dass sie so viel mit ihren Geschwister durchmachen müssen. Auf jeder Medaille hat es ein Foto vom betroffenen Kind und der Name steht drauf.
Es freut mich sehr, dass ich mit den grosszügigen Spendeneinnahmen vielen Kindern eine Tapferkeitsmedaille finanzieren kann. Nun bin ich bereits dabei, eine tolle Präsentation zusammenzustellen, so dass ich am Präsentationsabend von meinem Konzert berichten kann.

Sarina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.