Die Gestaltung eines Schaufensters

Die Idee dieser Gruppe ist es, je eine Vitrine pro Gruppe zu dekorieren. Einige Ideen sind zum Beispiel die Titanic darzustellen oder eine optische Täuschung zu erzeugen. Die Bedingung dabei ist, dass die Vitrine etwas mit Schach zu tun hat. Sie wollen damit erreichen, dass die Leute stehen bleiben und sich die Vitrinen genauer anschauen.

Um dies zu erreichen müssen sie ein Journal mit genauen Schritten der Planung führen, ebenfalls haben sie ein kleines Modell hergestellt, wie es am Schluss aussehen sollte. Sie befürchten, dass das Endprodukt vielleicht nicht so aussieht wie sie es sich vorgestellt haben.

Schwierig wird es, wenn man Materialien bestellt und diese nicht rechtzeitig erhält, so kann man nicht daran weiterarbeiten und muss warten.

TIPP: Man muss sich immer an die Planung halten, damit man das Ziel rechtzeitig erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.