Besuch im Tonstudio

Wir waren am Dienstag, dem 15.Januar, in den Hardstudios. Dort hat man viel über das mischen von Liedern erfahren.

Zuerst gab es eine Besichtigung durch die Tonstudios A, B und C. Wir konnten verschiedenen Leuten über die Schulter schauen. Zum Beispiel Tontechnikern, Mastertechnikern und Filmmusikmachern. Es war sehr spannend zu sehen wie man verschiedene Musik einspielen kann, damit es am Schluss ein Lied wird. Am Ende des Rundganges haben wir das Studio A besichtigt. Das ist das grösste Studio. In dem hat es eine Ausstattung mit Klavier, Mikrofon und Lautsprechern.

Wie in jedem Studio gibt es einen Raum und nebenan einen Regieraum. In diesem werden die Klänge, wo man singt oder spielt aufgenommen. Mit Hilfe von Mikrofonen, Lautsprechern und einem Mischpult, kann man dann die perfekte Musik zusammenmischen. Wir durften alle mal hören, wie ein Lied mit Bass anders klingt.

Zum Schluss durfte Linda noch ausprobieren, wie es sich in einem Studio singen lässt. Ich, Sarah habe nach Linda das Gleiche mit meiner Flöte gemacht. Man bekommt dann zum Aufnehmen einen Kopfhörer, wo man sich und den Regisseur hört. Er mixt dann hoffentlich das Lied perfekt zusammen. Bevor wir gegangen sind, durften wir unserem Führer Florian noch Löcher in den Bauch fragen. Das war unser Hardstudio-Besuch.  Mir hat es sehr gefallen.

Sarah Bordt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.