Hinter den Kulissen der Musik

Am Dienstag, 15.Januar 2013, besuchten wir die Hardstudios in Winterthur. In einem alten Fabrikgebäude wurden wir von Florian, einem Tontechniker, empfangen. Gleichdarauf traten wir in das Tonstudio ein. Der Aufnahmeraum war zwar klein, aber gemütlich. Hinter einer schrägen Scheibe war das Mischpult für den Tontechniker, der eine Stimme und Musik tage- und wochenlang bearbeitet, platziert.

Das veränderte Musikstück des Tontechnikers, welcher viel mit komplizierten Menschen zu tun hat, wird weiter zum Tonmaster gereicht. Dieser bearbeitet die Musik so, wie wir sie im Radio hören. Das Lied oder Hörspiel darf nie laut und leise werden, sodass wir die ganze Zeit die Lautstärke verstellen müssen.

In einem Tonstudio arbeitet auch ein Songdesigner. Er komponiert Lieder und setzt Geräusche in Filme ein. Dieser Beruf gefiel mir im Tonstudio am meisten.

Schlussendlich gelangten wir in das grösste Aufnahmestudio. Überall lagen aufgereihte Kopfhörer und Mikrophone standen an den Wänden. Es sah sehr schön aus. Ein grosses Fenster trennte den Aufnahmeraum vom Mischraum. Im Mischraum standen Sofas. Wir sassen auf den äusserst bequemen Sofas und lauschten der schönen, starken Stimme von Linda, welche im Aufnahmeraum „All I want for Christmas“ sang. Hinterher folgte das entspannende Flötenspiel von Sarah.

Dies war ein sehr interessanter, musikalischer Ausflug unseres Wahlfachs Medienkunde/ Journalismus.

von Anina Gut

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.